Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Seit dem Schuljahr 2014/15 Gemeinschaftsschule

Im aktuellen Schuljahr 2016-2017 ist die Gemeinschaftsschule in der Klassenstufe 7 angekommen. Wobei nur die Klassenstufe 7 nach dem "alten" Bildungsplan der Realschule von 2004 unterrichtet werden muss. Die Klassenstufen 5 und 6 werden auf den Bildungsplan 2016 umgestellt. Ebenso müssen die Materialien und Lehrwerke auf den neuen Bildungsplan umgestellt und weiterenwickelt werden. In diesem Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse ein Wahlpflichtfach gewählt, welches sie bis zur Prüfung in Klasse 10 besuchen werden. Für das kommende Schuljahr werden wir die Profilfächer NwT, Sport oder Bildende Kunst vorbereiten und anbieten können.

Im Schuljahr 2015-2016 wuchs die Gemeinschaftsschule um eine weitere Klassenstufe. Jetzt wurden bereits die Klassenstufen 5 und 6 im verbindlichen Ganztagesbetrieb nach den Standards der Gemeinschaftsschule unterrichtet. Die Materialien der unterschiedlichen Fächer wurden und werden stetig weiterentwickelt und erweitert sowie den aktuellen Bildungsplänen angepasst. Lehrkräfte aus Gymnasium und Realschule unterstützen und tragen die Konzeptenwicklung mit.

Mit Beginn des Schuljahres 2014-2015 wurde die ehemalige Werkrealschule Schenkensee zur Gemeinschaftsschule. Die Beantragung erfolgte durch die Stadt Schwäbisch Hall auf Grundlage eines schon damals umfangreichen pädagogischen Konzeptes. Die Genehmigung und Umbenennung der Schule wurde mit Beginn des Schuljahres gefeiert. Ebenso wurde die bis dahin geleistete Entwicklungs- und Vorarbeit in den damaligen Klassenstufen 6 und 7 anerkannt und gewürdigt. Es durften sich jedoch nur die Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen offiziell als Schüler der Gemeinschaftsschule bezeichnen. Der Unterricht in dieser Klassenstufe muss sich bis zu ihrer Prüfung im Schuljahr 2019-2020 am Bildungsplan der Realschule 2004 orientieren.

In der Schule
In der Schule
In der Schule
In der Schule

Zum Schuljahr 2015/2016 gab es nach dem veränderten pädagogischen Prinzip einer Gemeinschaftsschule drei Lerngemeinschaften (LG) als klassenübergreifende Großgruppen 5, 6 und 7 in einem sogenannten Lernhaus. Es arbeitetenn also Schülerinnen und Schüler in je einer Lerngemeinschaft aus den Klassen 5, 6 und 7 in Ateliers oder im Fachunterricht zusammen, worin auch Schülerinnen und Schüler der Thiele-Winckler-Schule, der Friedensbergschule und Sonnenhofschule integriert waren.

Ebenso erweitert und verfeinert wurde das Angebot an Ateliers (neben dem Fächerverbund MSG auch aus den Fächerverbünden MNT, WZG und WAG), sowie deren Wahl- und Pflichtangebote. Das Angebot erfolgte dabei in Trimestern, das heißt ein Angebot erstreckte sich projektartig über einen Zeitraum von ca. 13 Wochen. Lesen Sie hier auch Aktuelles aus dem Flyer zur Gemeinschaftsschule des Kultusministeriums Baden-Württemberg.

Außerdem gab es eine neue Zeitstruktur für den Tagesablauf. So bestehen seither nunmehr 2 große Pausen mit 20 und 15 Minuten jeweils nach der zweiten und vierten Unterrichtsstunde und es gibt - wo möglich und sinnvoll - Unterricht in Doppelstunden. Auch der offene Beginn als "Selbsorganisiertes Lernen" (SoL) von 7.25 Uhr bis 7.45 Uhr noch vor der ersten Stunde wurde neu eingeführt.