Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Herzlich Willkommen an der Gemeinschaftsschule Schenkensee

In der Schule
In der Schule
In der Schule
In der Schule

Die Gemeinschaftsschule Schenkensee ist aus der früheren Hauptschule und späteren Werkrealschule als erste Gemeinschaftsschule in Schwäbisch Hall entstanden. Schon früh stellten die Pädagoginnen und Pädagogen zusammen mit allen weiteren am Schulleben beteiligten fest, dass die heterogene Schülerschaft ein viel differenziertes Vorgehen im Unterricht erfordert. Als morderne Schulart sind die Gemeinschaftsschulen angetreten, der heterogenen Schülerschaft mit neuen Konzepten passendere Lernangebote und vielfältigere Methoden anzubieten. So muss die Gemeinschaftsschule als einzige Schulart alle drei im Bildungsplan 2016 vorgegebenen Niveaus auch unterrichten. Schülerinnen und Schüler lernen an dieser Schule länger gemeinsam in ihren gewohnten Klassen. Erst im Prüfungsjahr erfolgt eine Trennung, je nach angestrebtem Abschluss. Diejenigen, welche in der überwiegenden Anzahl der Fächer auf dem G-Niveau lernen, werden auf den Hauptschulabschluss vorbereitet. Alle Schülerinnen und Schüler, die auf dem M-Niveau arbeiten, lernen gemeinsam auf den Realschulabschluss und wer in der überwiegenden Fächerzahl auf dem E-Niveau lernt, kann nach der 10ten Klasse auf ein allgemeinbildendes Gymnasium wechseln, vorausgesetzt, eine zweite Fremdsprache wurde als Wahlpflichfach ab Klasse 6 gewählt.

Die GMS Schenkensee mit Schülern aus den östlichen Wohngebieten der Stadt befindet sich im Schulzentrum Ost und zeichnet sich durch ein eigenständiges Profil aus.

In Klasse 6 kann die zweite Fremdsprache Französisch gewählt werden. In Klasse 7 entscheiden sich diejenigen, die nicht Französisch besuchen, zwischen den Fächern AES (Alltag-Ernährung-Soziales) oder Technik.

In Klasse 8 entscheiden alle Schüler, welches der Profilfächer sie besuchen möchten. An unserer Schule besteht die Wahl zwischen den Profilfächern NWT (Naturwisschenschaft und Technik) oder Sport. Profilfach NWT bedeutet, dass zusätzlich zu Biologie, Chemie und Physik in drei weiteren Stunden die Kenntnisse aus den naturwissenschaftlichen Fächern vertieft und an Modellen angewendet werden. Profilfach Sport bedeutet, dass zusätzlich zu zwei Stunden Sport für alle in drei weiteren Stunden diese Kenntnisse vertieft, angewendet und in der Theorie betrachtet werden. Von den drei Stunden Sport sind zwei praktische Stunden in der Sporthalle oder draußen und eine Stunde, in der die Theorie bearbeitet wird.

  • Einzugsbereich:
    Grundschulen Kreuzäcker, Hessental, Breitenstein, Sulzdorf, Langer Graben und Michelbach/Bilz.
  • Zwei- bis dreizügig mit ca. 320 Schülern
  • 17 Klassen, darunter zwei Klassen 10 Werkrealschul-Abschlussklasse sowie zwei Vorbereitungsklassen zur Sprachförderung(VKL)
  • Kooperation mit der Tiele-Winckler Schule, der Friedensbergschule, der Sonnenhofschule und der Wolfgang-Wendland-Schule Schwäbisch Hall.
  • 4 Klassenstufen 5 - 8 werden nach Gemeinschaftschulstandard unterrichtet.
  • 2 Klassenstufen 9 - 10 gehören zur auslaufenden Werkrealschule.
  • Eine Schulsozialarbeiterin unterstützt die Schule in ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag.
  • Eine Beratungslehrerin unterstützt in Fragen der Schullaufbahn und bei Schulschwierigkeiten.
  • Das Kollegium setzt sich somit neben der Schulleitung aus 30 Lehrerinnen und Lehrern, einer Schulsozialarbeiterin, den Kollegen der Tiele-Winckler-Schule, der Friedensbergschule und dem Sonnenhof e.V., sowie einer Referendarin mit Studienschwerpunkt Sekundarstufe I.