Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Berufswahlsiegel BoriS

Aufgrund der umfangreichen und hervorragenden Maßnahmen zur Berufsorientierung wurden wir gegen Ende des Schuljahres 2015/2016 als Gemeinschaftsschule mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet. Dieses Siegel ist ein Beleg dafür, dass wir einen wertvollen Beitrag leisten den Schülerinnen und Schülern den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern. Dies ist aber bereits seit mehreren Jahren ein Hauptaugenmerk unseres Schulkonzepts, wie der hier aufgezeigte große Bereich der Berufsorientierung beweist.

BO: Berufsorientierung

Allgemein
Wir als Schule sorgen mit unseren Möglichkeiten dafür, dass alle unsere Schüler einen Einblick in Berufsfelder, Anforderungen unterschiedlicher Berufe, Praxiserfahrungen sowie weitere Bildungswege im Anschluss an unsere Schule erhalten. Jeder unserer Schüler erarbeitet sich im Laufe der 8. Klasse eine formal korrekte Bewerbungsmappe. Im Bereich Berufsorientierung pflegen wir eine intensive Zusammenarbeit mit unseren Partnerbetrieben / Bildungspartnerschaften (siehe auch Schulische Partner).

BO: Berufsorientierung / Wege zur Berufsfindung

  1. Überblick über Berufe und Berufsfelder
  2. Bewerbungsunterlagen
  3. Wichtig! Eigeninitiative: z. B.: Praktikumsplätze selbst suchen lassen
  4. Praktika
  5. Unterstützung anbieten und mit Nachdruck Ziele / Pflichten einfordern
  6. Termine einhalten

Inhalte nach Klassenstufen

Für Details bitte die Klassenstufe auswählen.

5. / 6. Klasse (1 Tag Berufsorientierung)

Wege zur Berufsfindung: Mögliche Themen angegliedert an Schulfächer und Klassen

  • Traumberuf / Wunschberuf beschreiben
  • Berufe in meinem Umfeld (Eltern, Großeltern) – Was arbeitet mein Nachbar?
  • Mädchen oder Junge – unterschiedliche Berufswege, geschlechtertypische Berufe
  • Schulische Spielzeugfabrik: Welche Berufe werden bei der Herstellung der Produkte ausgeübt?
  • Arbeitsplätze und Berufe in Familie und Umfeld erkunden und vorstellen
  • Aktive Betriebsbesichtigung
  • Expertenbesuch in der Schule

7. Klasse (3 Tage Berufsorientierung)

  • Eintägige Schnupperpraktika: Mitmachen Ehrensache und Girls' Day / Boys' Day
  • 1. Arbeitsplatzerkundung / Betriebsbesichtigung
  • Expertenbesuch
  • Fach WBS (Wirtschaft- Berufs- und Studienorientierung)

8. Klasse (15 Tage Berufsorientierung)

Pflichtprogramm der Schule

  • Eintägige Recherche im Berufsinformationszentrum BIZ
  • Kooperation mit dem bfw inab – Unternehmen für Bildung zur Vertiefung der Praxiserfahrungen (zweiwöchig) mit abschließendem Schülerzertifikat
  • Alternativ ein zweiwöchiges Betriebspraktikum
  • Zwei Arbeitsplatzerkundungen/ Betriebsbesichtigungen
  • Pflichtbesuch der Job Börse
  • Monatliche Sprechstunde der Berufsberaterin in der Schule, für alle Schüler offen
  • Expertenbesuch / Vorträge / Infoveranstaltungen
  • Projekt: „Stufen zum Erfolg“ der Wirtschaftsjunioren Schule – Beruf
  • Bewerbertraining
  • BO Elternabend

Zusatzangebot

  • Berufseinstiegsbegleiterprogramm (BBQ) durchgehend bis in die Ausbildung

 

 

Klasse 9 (6 Tage Berufsorientierung)

Pflichtprogramm der Schule

  • Einwöchiges Praktikum
  • Expertenbesuch / Vorträge / Infoveranstaltungen
  • Monatliche Sprechstunde der Berufsberaterin in der Schule, für alle Schüler offen
  • Bewerbertraining

Optionales Programm

  • Monatliche Sprechstunde der Berufsberaterin in der Schule, für alle Schüler offen
  • Bewerbertraining
  • Betriebsbesichtigungen

Klasse 10 (2 Tage Berufsorientierung)

Pflichtprogramm der Schule

  • Fach BOB (Berufsorientierende Bildung) zur gezielten Förderung der Schüler
  • Praxistag für Hauptschulabsolventen
  • Expertenbesuch / Vorträge / Infoveranstaltungen
  • Monatliche Sprechstunde der Berufsberaterin in der Schule, für alle Schüler offen

Optionales Programm

  • Monatliche Sprechstunde der Berufsberaterin in der Schule, für alle Schüler offen
  • Bewerbertraining
  • Betriebsbesichtigungen